Die Presse über Opel

Corsa Electric GS - Zackige Starts und schnelle Überholmanöver überzeugen

„Opel justiert beim Corsa an den richtigen Stellen nach und schnürt mit dem Electric GS ein attraktives zweites Elektropaket. Der Wegfall des Diesels dürfte höchstens Flottenkunden schmerzen.“ Zu diesem Urteil kommt „auto, motor und sport“ (Ausgabe 24/2023) nach einem Fahrtest mit dem neuen Opel Corsa Electric GS.
Vier Jahre seien inzwischen vergangen, seit die aktuelle Corsa-Generation Premiere feierte. Zur Modellpflege gebe es nun eine neue Front mit schwarzer Grillblende, in der optional ein verbessertes Matrix-LED-Licht mit je sieben einzeln ansteuerbaren Elementen unterkomme. Das Cockpit sei nun auf Wunsch voll digitalisiert - mit verbesserter Sprachsteuerung, neu gestalteten Anzeigen sowie kabelloser Smartphone-Anbindung - das Infotainment entspreche nun dem Stand im jüngeren Astra.
„Zum Facelift verabschiedet Opel zwar den Diesel aus dem Angebot, dafür gibt es neben den drei bekannten Benzinern künftig zwei 48-Volt-Mild-Hybride sowie einen zweiten Elektro-Antriebsstrang mit 115 statt 100 kW. Dabei handelt es sich nicht um per Software freigeschaltete zusätzliche Motorleistung, sondern tatsächlich um neue Komponenten“, erläutert das Magazin.
Der M3 von Emotors erreiche unter anderem durch optimierte Magnetfelder und eine reibungsärmere Lagerung eine höhere Energie-Effizienz: gemeinsam mit dem 51-kWh-Akku, der über eine veränderte Zell-Chemie verfügt, sollen WLTP-Reichweiten von bis zu 405 Kilometern möglich sein, heißt es in dem Bericht.
„Der Fahreindruck ist zunächst im besten Sinne unspektakulär, mit säuselndem Antrieb und angenehm präziser, aber nicht hyper-direkter Lenkung und leicht angestrafftem Fahrwerk. Wer den GS mittels Gute-Laune-Taste (Fahrmodus Sport) von der Kette lässt, wird aber erstaunt sein, wie leicht sich 1,5 Tonnen Corsa anfühlen können: 260 Nm ermöglichen zackige Starts und schnelle Überholmanöver, die Laune machen“, lobt „auto, motor und sport“. Dieser Extra-Fahrspaß koste zwar 3.400 Euro Aufpreis zur 100 kW-Version, gehe aber auch einher mit gut 50 km mehr Normreichweite. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, November 2023)


 
Verbrauchs- und Emissionswerte für den Opel Corsa / Corsa Electric:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km, nach WLTP-Messmethode):
Benzin: 7,1 - 4,4

Stromverbrauch (kombiniert, kWh./100 km): 16,1 - 14,6 kWh
co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 122 - 116

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Ein paar Beispiele aus unserem Zentrallager:

VW T7 Multivan

KIA EV6

KIA cee'd

Ihr Kontakt zu uns:

Auto Bollhöfer

Daimlerstr. 1
32108 Bad Salzuflen

Verkauf

Montag bis Freitag

9:00 - 18:00 Uhr

Samstag

9:00 - 13:00 Uhr

Service

Montag bis Freitag

8:00 - 17:00 Uhr

Samstag

10:00 - 12:00 Uhr

Teile & Zubehör

Montag bis Freitag

8:00 - 17:00 Uhr

Samstag

10:00 - 12:00 Uhr

Auto Bollhöfer
Daimlerstr. 1, 32108 Bad Salzuflen
Kartenausschnitt Auto Bollhöfer
Zustimmung erforderlich
Für die Aktivierung der Karten- und Navigationsdienste ist Ihre Zustimmung zu den Datenschutzrichtlinien vom Drittanbieter Google LLC erforderlich.